Kretschmann kann sich Schwarz-Rot-Grün in Thüringen vorstellen

Winfried Kretschmann, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Winfried Kretschmann, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (CDU) hält in Thüringen ein Dreierbündnis aus CDU, SPD und Grünen für möglich. „Generell bin ich ein Gegner irgendeiner Ausschließeritis“, sagte der Grünen-Politiker auf eine entsprechende Frage der „Welt“. Die Entscheidung träfen allerdings die Thüringer Grünen.

Zugleich zeigte sich Kretschmann skeptisch gegenüber einer rot-rot-grünen Koalition unter Führung des Linkspolitikers Bodo Ramelow. „Dass ich kein Freund der Linken bin, ist bekannt“, sagte Kretschmann. Die Anerkennung der DDR als Unrechtsstaat sei für die Grünen „ganz entscheidend“. Die Entscheidung des Thüringer Landesverbands, wie auch immer sie ausfalle, werde er aber „loyal mittragen“.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige