Krautzberger fordert bessere Wiederverwertbarkeit von Elektrogeräten

Smartphone-Nutzerin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Smartphone-Nutzerin, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel – Nach Ansicht der Präsidentin des Umweltbundesamtes (UBA), Maria Krautzberger, muss die EU Elektronik-Hersteller verpflichten, die Wiederverwertbarkeit ihrer Geräte deutlich zu verbessern. „Dass Apple seine Iphones und Ipads immer noch ohne austauschbare Batterie baut, ist ein Skandal“, kritisierte sie in einem Interview mit der „Frankfurter Rundschau“ (Donnerstagsausgabe). „Das produziert unnötig Elektroschrott.“

Kritisch sei auch, dass andere Hersteller „neuerdings diesem schlechten Beispiel folgen“. Brüssel solle diese Praxis mit einer neuen Vorschrift in der EU-Ökodesign-Richtlinie stoppen. Krautzberger forderte zudem die Einrichtung spezieller Depots für Althandys und andere ausgediente Elektronik. Es sei „sinnvoll, alte Handys oder Flachbildschirme noch ein paar Jahre einzulagern, bis ein wirklich hochwertiges, sortenreines Recycling möglich ist“, sagte sie. Die Geräte enthielten wichtige Rohstoffe, darunter Seltene Erden, die bisher nicht vernünftig wiedergewonnen werden können und sonst verloren gingen. Für sie sollten „Depots für das Zukunftsrecycling“ eingerichtet werden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige