Kramp-Karrenbauer lehnt Verlängerung der Jamaika-Sondierungen ab

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat sich im Fall einer Nicht-Einigung in der Nacht zu Freitag gegen eine Verlängerung der Jamaika-Sondierungen ausgesprochen. „Wenn man nach drei Wochen Verhandlungen nicht sagen kann, dass man ein stabiles Regierungsbündnis miteinander eingehen kann, dann helfen auch drei weitere Tage nicht weiter“, sagte Kramp-Karrenbauer der „Rheinischen Post“ (Donnerstagsausgabe). „Wenn wir am Donnerstag beziehungsweise in der Nacht zu Freitag kein Ergebnis bekommen, das alle vier Parteien als Grundlage für vier gemeinsame Regierungsjahre ansehen, dann wird es aus meiner Sicht auch keine Verlängerung geben“, sagte die CDU-Politikerin.

„Wir haben uns bewusst ein klares Zeitfenster gegeben.“

Merkel bei den Sondierungsverhandlungen 2017, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Merkel bei den Sondierungsverhandlungen 2017, über dts Nachrichtenagentur