Kramer will von AKK Fokus auf „Leistungsfähigkeit“ der Wirtschaft

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer fordert von der neuen CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer einen klaren Fokus auf die „Leistungsfähigkeit“ der deutschen Volkswirtschaft. „Ich gratuliere herzlich Annegret Kramp-Karrenbauer zum neuen Vorsitz! Ich wünsche der neuen Parteiführung, dass sie vor dem Hintergrund der sich ändernden wirtschaftlichen Situation die Kraft findet, zugunsten der Wirtschaft und ihrer Arbeitsplätze die Fragen der Wettbewerbsfähigkeit in den Vordergrund zu rücken“, sagte Kramer der „Bild“ (Samstagsausgabe) nach der Entscheidung für Kramp-Karrenbauer. „Der Erhalt der Leistungsfähigkeit unserer Volkswirtschaft muss in zunehmend unsicher werdendem Umfeld stärker in den Fokus gerückt werden als das Verteilen“, so der Arbeitgeberpräsident weiter.

Mit Blick auf die scheidende Parteichefin Angela Merkel sagte er: „Ich habe großen Respekt vor der Lebensleistung von Frau Merkel und gratuliere ihr dazu, wie sie die Zukunft ihrer Volkspartei so geschickt auf eine neue Zukunft ausrichtet.“

Annegret Kramp-Karrenbauer am 07.12.2018, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Annegret Kramp-Karrenbauer am 07.12.2018, über dts Nachrichtenagentur