Kraft ruft im Streit um Griechenland-Hilfen zur Zurückhaltung auf

Griechisches Parlament, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Griechisches Parlament, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Im Streit um die Hilfszahlungen für Griechenland hat Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) alle Beteiligten zur Zurückhaltung aufgerufen. „Wir brauchen eine Versachlichung der Debatte“, sagte Kraft sagte der „Bild am Sonntag“. „Es geht doch nicht um ein Duell Deutschland gegen Griechenland. Ich rate beiden Seiten dazu, verbal abzurüsten. Wir sollten aufhören, ständig über Grexit, das Ende des Euro oder andere Horrorszenarien zu reden, sondern auf einen gemeinsamen Weg zurückfinden.“

Allerdings müsse Griechenland auch die gemachten Sparvorgaben einhalten. „Wir sind Partner in Europa und müssen uns aufeinander verlassen können. Wenn jemand Hilfe braucht, muss diese Hilfe an Bedingungen geknüpft sein, und diese Bedingungen müssen auch eingehalten werden.“

Über dts Nachrichtenagentur