„Krach am Bach“ bei Wollbach sorgt für viel Arbeit bei der Polizei

Lkrs. Lörrach/Wollbach/Kandern | 02.07.2011 | 11-469

Polizei-DemoTrunkenheit, pöbelnde und schlägernde Besucher, Widerstand gegen Polizeibeamte, versuchte Gefangenenbefreiung, und noch zwei beschädigte Streifenwagen waren das Resultat einer arbeitsreichen Nacht von Samstag auf Sonntag für die Polizei. Nicht nur das Polizeirevier Weil am Rhein kam zum Einsatz, auch Kräfte benachbarter Dienststellen und der Bundespolizei mussten zur Unterstützung anrücken. Als nach einer Auseinandersetzung bei der Veranstaltung ein Teil der Beteiligten zum Sachverhalt angehört werden sollte, richtet sich plötzlich der Zorn derer gegen die eingesetzten Kräfte. Die aggressive Stimmung führte zur Gewahrsamnahme eines Mannes, welcher sich heftig zur Wehr setzte.

 

Als vor Ort befindliche Familienangehörige nun auch noch versuchten den Mann wieder zu befreien, hatte die Polizei allerhand zu tun. Nur durch ein massives Polizeiaufgebot konnte die Situation kontrolliert werden. Die Polizei ermittelt nun wegen Landfriedensbruch und anderer Delikte.

Anzeige