Konservative im EU-Parlament unterstützen feste Flüchtlingsquoten

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Die EVP-Mehrheitsfraktion im EU-Parlament hat dem Präsidenten der Europäischen Kommission, Jean-Claude Junker, bei der geplanten Umverteilung von weiteren 120.000 Flüchtlingen ihre Unterstützung zugesagt und zugleich verbindliche Quoten gefordert. EVP-Fraktionschef Manfred Weber (CSU) sagte der „Welt am Sonntag“: „Wir erwarten von der Kommission, dass sie kommende Woche ambitionierte Vorschläge vorlegt. Dafür hat sie unsere volle Unterstützung. Insbesondere braucht es mehr Solidarität unter den EU-Staaten und eine verbindliche Quote für die Flüchtlingsverteilung.“

Die EU-Staaten müssten jetzt schnell und entschieden handeln. „Die teils chaotische Situation darf so nicht bleiben“, sagte Weber der „Welt am Sonntag“. „Mit den wechselseitigen Schuldzuweisungen muss Schluss sein. Dass Deutschland und Frankreich jetzt gemeinsam die Initiativen der EU-Kommission aufgreifen, ist ein ermutigendes Signal und ein Fingerzeig an die anderen Staaten. Die Flüchtlingsströme können nur im Miteinander bewältigt werden, nicht im Gegeneinander.“

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur