Kommandeur der US-Truppen in Europa warnt vor Putins hybrider Kriegsführung

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Generalleutnant Ben Hodges, Kommandeur der US-Truppen in Europa, warnt vor den Konsequenzen einer verdeckten Kriegsführung des russischen Präsidenten Wladimir Putin für die Nato. Natürlich könnten sich die Bündnispartner darauf verlassen, „dass wir sie im Fall eines Angriffs verteidigen“, sagte Hodges der „Bild“ (Samstag). Allerdings befürchte er, dass Russland es nicht einfach mache, „zu ermitteln, wann der Bündnisfall eintritt“.

Mit hybrider Kriegsführung würde verschleiert, was wirklich passiere. „In einem solchen Fall könnte es lange dauern, bis wir die Situation analysiert haben und sich alle 28 Staaten einig sind“, sagte der Kommandeur weiter.

Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur