Koalitionspolitiker machen Druck bei Steuersenkungen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Angesichts der neuen Steuerschätzung mit zusätzlichen Einnahmen von 2016 mehr als vier Milliarden Euro für den Gesamtstaat werden die Forderungen nach schnellstmöglichen Steuerentlastungen auch in der Regierungskoalition lauter. Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs sagte der Zeitung „Bild“: „Ein Teil der Steuermehreinnahmen sollte den Bürgern zurückgegeben werden. Und zwar je eher, desto besser.“

Auch sein SPD-Kollege, Finanzexperte Lothar Binding, forderte gegenüber dem Blatt: „Weil dieser Steuer-Rekord vor allem auf die Beschäftigten zurückgeht, haben Entlastungen für kleine und mittlere Einkommen Priorität!“ FDP-Chef Christian Lindner bekräftigte gegenüber dem Blatt: „Deutschland braucht jetzt ein Programm für Zukunftsfähigkeit: Weg mit dem Soli, sofortiger Stopp für teure Extra-Projekte von Andrea Nahles, mehr private Investitionen ermöglichen und mehr Geld für Digitales und Bildung!“

Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur