Klingbeil: „SPD wird nie eine Nischenpartei sein“

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Generalsekretär der SPD, Lars Klingbeil glaubt weiter an eine Zukunft seiner Partei als Volkspartei. „Ob die SPD Volkspartei ist und bleibt, entscheidet allein die SPD. Wir haben den Anspruch, Politik für die Mehrheit der Menschen zu machen. Die SPD wird nie eine Nischenpartei sein“, sagte Klingbeil der „Welt am Sonntag“.

Es sei nun an der SPD, sich thematisch so klar zu positionieren, dass jeder sähe, wofür sie stehe. Die Schwäche der Partei habe nichts mit der Bundeskanzlerin zu tun. „Die SPD ist dann stark, wenn sie eine mutige und optimistische Partei ist. Das hat nichts mit der CDU zu tun“, so der SPD-Politiker weiter. Klingbeil hält Friedrich Merz, den Kandidaten für die CDU-Vorsitz, für „eine Art Robert Habeck der Konservativen“. „Dieses Messias-Phänomen erleben wir seit einiger Zeit in der Politik“, sagte der SPD-Generalsekretär. Klingbeil hält nach wie vor eine rot-grüne Zusammenarbeit für die politische Idealkonstellation. „Ich bin ein Kind der rot-grünen Zeit unter Gerhard Schröder, erst in Niedersachsen, später im Bund. Und ich bin davon überzeugt, dass rot-grüne Politik die beste Politik für dieses Land ist“, so Klingbeil.

Lars Klingbeil, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Lars Klingbeil, über dts Nachrichtenagentur