Klingbeil: Orbáns Besuch bei CSU-Klausurtagung ist „Kraftmeierei“

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat den Besuch des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán bei der CSU-Klausurtagung in Seeon kritisiert. „Das ist eine Kraftmeierei, die da stattfindet. Wir konzentrieren uns jetzt auf die Sondierungsgespräche“, sagte Klingbeil am Freitag dem TV-Sender n-tv.

Klingbeil will bei den Sondierungen klären, „ob es möglich ist, eine neue Politik zu machen“. Man werde über Inhalte reden, über den politischen Stil und werde „sehr bald wissen, ob es sich lohnt mit der Union weiter zu reden“, so der SPD-Generalsekretär. Die CSU will nach den Worten von Stefan Müller, Parlamentarischer Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe, mit Orbán über die Frage reden, „wie die Europäische Union weiterentwickelt werden soll“. Dabei sei man sich einig, dass man keine „Vereinigten Staaten von Europa“ wolle, sagte Müller zu n-tv.

Viktor Orbán, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Viktor Orbán, über dts Nachrichtenagentur