Kißlegg – 20 Tonnen Käse aus umgestürzten Sattelzug umgeladen

Lkrs. Ravensburg/Kißlegg + 25.06.2013 + 13-1148

25-06-2013 kisslegg unfall sattelzug kase feuerwehr-kisslegg bergung kutter-memmingen poeppel new-facts-eu20130625 titel

Ein mit rund 20 Tonnen Käse beladener Sattelzug ist am Dienstagnachmittag, 25.06.2013, zwischen Kißlegg und Leupolz von der Kreisstraße 8043, Lkrs. Ravensburg, abgekommen und auf die Seite gekippt.

Der 58 Jahre alte Lenker des Gespanns war gegen 13 Uhr in Richtung Kißlegg unterwegs, als ihm in einer unübersichtlichen Kurve auf Höhe von Obersamisweiler ein weiterer Lastwagen entgegenkam. Da sich dieser offenbar nicht möglichst weit rechts hielt, fuhr der 58-Jährige auf das Bankett, geriet die Böschung hinunter und kippte schließlich auf die rechte Seite. Der angegurtete Sattelzugfahrer kam dabei mit dem Schrecken davon und überstand den Unfall unversehrt. An seinem Gespann entstand beträchtlicher Sachschaden in Höhe von rund 90.000 Euro. Für die Bergung des Lasters musste die K 8043 ab 17 Uhr für etwa vier Stunden komplett gesperrt werden. Das Gespann wurde zunächst über die angrenzende Wiese mit Hilfe eines Traktors entladen und anschließend mit einem Kranfahrzeug wieder aufgestellt. Für die Dauer der Bergungsmaßnahmen wurde eine Umleitungsstrecke eingerichtet. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es dabei nicht.

 Wer den Unfall oder den entgegenkommenden Lastwagen beobachten konnte, wird gebeten, sich unter Telefon 07563/9099 0 bei der Polizei in Kißlegg zu melden.

 

 

Anzeige