Kirchheim – Brennende Adventskerze wahrscheinlich Auslöser eines Wohnhausbrandes – 75-Jährige verletzt

27-10-2015_Unterallgaeu_Mindelheim_Apfeltrach_Brand_Wohnhaus_Feuerwehr_Poeppel_new-facts-eu0024

Symbolbild

Am Dienstagvormittag, 29.11.2016, kam es in Kirchheim/Schwaben, Lkrs. Unterallgäu, gegen 09:40 Uhr, zum Brand eines Einfamilienhauses. Die Bewohnerin musste zur Untersuchung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die 75-jährige Bewohnerin des Hauses konnte sich selbstständig auf der Terrasse in Sicherheit bringen und wurde im Anschluss aufgrund des Verdachts einer leichten Rauchgasintoxikation durch den Rettungsdienst betreut. Offenbar hatte die Bewohnerin eine Kerze auf dem Adventskranz angezündet und ließ diesen anschließend kurz unbeaufsichtigt. Bei der Entdeckung des Brandes hatte dieser bereits auf das Mobiliar übergegriffen. Das betroffene Haus wurde durch den Brand stark in Mitleidenschaft gezogen und ist durch die teilweise Zerstörung und Verrußung in der Folge unbewohnbar. Der entstandene Sachschaden wird vorerst auf mindestens 50.000 Euro beziffert.

Im Einsatz waren neben der Polizei insbesondere die Freiwilligen Feuerwehren aus Kirchheim, Salgen, Eppishausen und Mindelheim mit insgesamt rund 40 Kräften sowie ein Notarzt und zwei Rettungswagen.