Kirchdorf – Polizei kann zwei Einbrecher auf frischer Tat festnehmen

Festnahme5Zwei Verdächtige wurden am Dienstag, 16.01.2018, in Kirchdorf/Iller, Lkrs. Biberach/Riss, festgenommen. Die beiden Männer sollen kurz nach 18 Uhr in das Wohnhaus im Oberopfinger Auweg gelangt sein, so die Erkenntnisse der Polizei. Sie sollen die Räume durchsucht haben. Dabei trafen sie auf einen Anwohner. Er hielt einen der beiden Männer fest. Der Zweite ließ seinen Kumpanen zurück und suchte das Weite. Der Anwohner informierte die Polizei. Die nahm den Festgehaltenen mit zur Wache. Die Polizei suchte auch intensiv nach dem Flüchtigen. Auch die bayerische Polizei war an der Suche beteiligt. Polizisten aus Bayern nahm den Gesuchten zuletzt in der Nähe fest. Die Polizei in Ochsenhausen (Tel: 07352/202050) ermittelt nun gegen die Beiden. Die Beamten prüfen, ob die Männer für andere Einbrüche als Täter in Frage kommen.

Hinweis der Polizei: Die meisten Wohnungseinbrüche werden in den Wintermonaten verübt. Die Täter nutzen die frühe Dämmerungszeit, um schnell und unbemerkt in Häuser und Wohnungen einzudringen. besonders gefährdet sind die Wohnbereiche im Erdgeschoss. Terrassentüren und Fenster sind für Einbrecher meist leicht zu überwindende Hindernisse. Dabei wirken bereits einfache technische Sicherungseinrichtungen abschreckend auf potenzielle Täter. Verschließen Sie daher alle Fenster, Balkon- und Terrassentüren, auch wenn Sie nur kurz weggehen. Rollläden sollten gegen das Hochschieben von außen gesichert sein. Ziehen Sie beim Weggehen die Wohnungs- oder Haustür nicht nur ins Schloss. Schließen Sie immer ab. Achten Sie bewusst auf verdächtige Personen. Alarmieren Sie bei Gefahr und in Verdachtsfällen die Polizei über Notruf 110.