Kirchdorf – Motorradfahrer im Klinikum verstorben

Lkrs. Biberach/Kirchdorf/Iller | 14.06.2011 | 11-304

Ein 20-jähriger Yamahafahrer ist am Dienstagabend, 14.06.2011, gegen 21.40 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der K 7578 bei Kirchdorf lebensgefährlich verletzt worden. Er wurde vom Rettungsdienst in das Klinikum Memmingen eingeliefert.Der 20-Jährige fuhr als Letzter in einer Kolonne von vier Motorrädern von Kirchdorf in Richtung Unteropfingen.  Kurz vor dem Illerkanal bei Unteropfingen kam er in einer leichten Rechtskurve alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Fahrzeug gegen zwei Leitplankenpfosten.

Der Kradfahrer zog sich dabei schwerste Verletzungen zu. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Das Motorrad wurde sichergestellt.

Der Sachschaden am Motorrad und an den Leitplanken beläuft sich auf insgesamt 3.000 Euro. Die Betreuung von Angehörigen wurde von der Notfallseelsorge übernommen.
Anzeige