Kiew und Moskau wollen gemeinsam an Waffenruhe in Ostukraine arbeiten

Ukrainische Flagge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ukrainische Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Paris – Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko und der russische Präsident Wladimir Putin wollen gemeinsam an der Umsetzung einer bilateralen Waffenruhe zwischen der ukrainischen Regierung und den Spearatisten in der Ostukraine arbeiten. Darauf einigten sich Putin und Poroschenko dem Élysée-Palast zufolge bei einem gemeinsamen Telefongespräch mit dem französischen Präsidenten François Hollande und Bundeskanzlerin Angela Merkel am Montagnachmittag. Zudem habe man sich darauf geeinigt, in Kooperation mit der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) einen Mechanismus zur Grenzkontrolle zu entwickeln.

Außerdem wolle man sich weiter um die Freilassung von Gefangenen auf beiden Seiten bemühen und weitere Verhandlungen anstrengen. Noch am Montag werde eine Kontaktgruppe zusammenkommen, um über die Umsetzung der vereinbarten Punkte zu verhandeln.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige