Kerry warnt vor Scheitern der Präsidentschaftswahl in Afghanistan

Kabul – US-Außenminister John Kerry hat vor einem Scheitern der Präsidentschaftswahl in Afghanistan gewarnt. Die Legitimität der Wahl stehe auf dem Spiel, so Kerry am Freitag am Rande eines Treffens mit dem UN-Sondergesandten Jan Kubis in Kabul. Die Vorwürfe der Wahlfälschung müssten gründlich untersucht werden.

Die UN-Mission in Afghanistan (UNAMA) sicherte den afghanischen Behörden ihre Unterstützung bei der Prüfung der Vorwürfe zu. Der ehemalige afghanische Finanzminister Ashraf Ghani hat die Stichwahl um das Präsidentenamt in Afghanistan dem vorläufigen Wahlergebnis zufolge mit 56,4 Prozent der Stimmen gewonnen. Sein Gegenkandidat Abdullah Abdullah wirft ihm und der Wahlkommission Manipulation vor und erklärte, er werde das „betrügerische“ Ergebnis nicht anerkennen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige