Kempten/Oberallgäu – Alkohol, Schlägereien, Gewalt

Lkrs. Oberallgäu/Kempten + 21.07.2012 + 12-1808

polizisten-38Eine Reihe von Körperverletzungsdelikte hielt die Polizeiinspektion Kempten Samstag, kurz nach Mitternacht, 21.07.2012, in Atem. Nachdem einem 29-jährigen aufgrund seiner Alkoholisierung der Zutritt in eine Kemptener Diskothek verwehrt wurde und dieser damit nicht einverstanden zeigte, bedrohte der Täter den Türsteher zuerst verbal und schlug im Anschluss mit seiner Faust gezielt gegen diesen. Durch den Schlag geriet der Täter aus dem Gleichgewicht und kam unglücklich zu Sturz. Hierbei verletzte er sich eigenverschuldet an seinen Zähnen und der Hand. Da der Täter nach der Erstversorgung vor hatte den Ort des Geschehens wieder aufzusuchen und äußerst uneinsichtig war, musste dieser noch in polizeilichen Gewahrsam genommen werden.

Kurz zuvor gerieten zwei Arbeiter einer Montagefirma in Oy-Mittelberg in Streit. Auch hier war der Grund der Auseinandersetzung wieder im übermäßigen Alkoholkonsum zu sehen. Hier schlug der 30-jährige Täter seinem 27-jährigen Arbeitskollegen mit der Faust mehrfach ins Gesicht. Durch die Schläge erlitt der Geschädigte eine Jochbeinfraktur, welche ärztlich behandelt werden musste.


Die Dritte Auseinandersetzung lies nicht lange auf sich warten. Hier wurde ein 22-jähriger junger Mann von einem bislang unbekannten Täter vor einer Kemptener Diskothek geschlagen. Noch bevor die Polizei eintraf gelang es dem Täter sich vom Tatort unbekannt zu entfernen. Hinweise auf den Täter erhofft sich die Polizei durch Zeugen.
Zwei mehrköpfige Gruppen trafen vor dem Hauptbahnhof aufeinander, während diese auf ihren Zug warteten. Während ein 25-jähriger Isnyer den späteren Geschädigten nach einem Feuer fragte und dieser keines hatte, schlug dieser unvermittelt auf den 19-jährigen jungen Mann ohne ersichtlichen Grund ein. Der ebenso 19-jährige Freund des Geschädigten sah die Auseinandersetzung und eilte zur Hilfe. Allerdings wurde auch dieser zum Geschädigten eines Faustschlages gegen das Gesicht. Um der Auseinandersetzung ein Ende zu bereiten, mischte sich noch ein weiterer 20-jähriger Freund ein und wollte den Streit verbal schlichten. Auch dieser wurde letztendlich von dem Täter und einem weiteren 27-jährigen Mann angegangen und letztendlich mit der Faust auf die Nase geschlagen. Erst durch die hinzugekommenen Polizeistreifen konnte für Ruhe gesorgt werden. Wie sich vor Ort letztendlich wirklich alles abgespielt hat, müssen weitere detaillierte Ermittlungen ergeben. Alle Personen hatten zum Zeitpunkt des Vorfalles einen Alkoholwert zwischen 0,7 – 2,0 Promille.
Zu guter Letzt kam es noch zu einer Handgreiflichkeit zwischen einem 23-Jährigem und dessen 18-jährigen Freundin. Dieser nahm die junge Dame, nachdem diese nur noch auf der Tanzfläche einer Kemptener Diskothek herumtorkelte, mit nach draußen. Auf dem Weg nach Hause gerieten beide in Streit, woraufhin es zu gegenseitigen Schlägen und Schubsereien kam. Hierbei zog sich die junge Frau eine augenscheinliche Fingerfraktur zu. Was der Grund der Auseinandersetzung war, wollten die beiden nicht nennen. Die 18-Jährige wurde dem Krankenhaus zugeführt.

Anzeige