Kempten/Oberallgäu – Brände beschäftigen die Feuerwehren

23-09-2013_bab-a7_dietmannsried_unfall_lkw_feuerwehr-dietmannsried_poeppel_new-facts-eu20130923_0004

Symbolbild

In der Silvesternacht, 31.12.2015, auf 01.01.2016, kam es im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kempten/Allgäu zu mehreren Bränden. In der Ziegelwiesstraße in Kempten fing gegen 01.00 Uhr ein Müllcontainer eines Mehrfamilienhauses Feuer. Die Feuerwehr konnte den Brand ablöschen. Der Container wurde trotzdem völlig zerstört. Verletzt wurde hier niemand.

In Dietmannsried in der Moosstraße wurde gegen 01.00 Uhr von einem bislang unbekannten Täter ein hölzerner Kerzenständer vor einem Anwesen in Brand gesteckt. Das Feuer wurde von einer Nachbarin abgelöscht. Trotzdem entstand am Kerzenständer und an der Hausfassade ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zu diesem Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 0831/9909-2140 bei der Polizei Kempten zu melden.

In der Nacht von Mittwoch, 30.12.2015, auf Donnerstag, 31.12.2015, wurde die Polizei Kempten gegen 05.00 Uhr über einen Feuerschein in Oy-Mittelberg informiert. Eine Verkehrsteilnehmerin konnte von der BAB A7 aus ein Feuer am Waldrand sehen. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine kleine Hütte, die als Jugendtreff dient, komplett abgebrannt ist. Mehrere umliegende Bäume wurden ebenfalls durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Die Brandursache ist bislang unklar. Die Ermittlungen hierzu werden weitergeführt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 16.000 Euro. Der Brand wurde durch 70 Feuerwehrleute der Feuerwehren Oy, Schwarzenberg und Maria-Rain gelöscht. Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 0831/9909-2140 bei der Polizei Kempten zu melden.