Kempten – Zwei zeitnahe Brände beschäftigen Feuerwehr und Polizei

Innerhalb eines kurzen Zeitraumes kam es am Dienstag, 24.03.2015, zu zwei Brandfällen, die von der Feuerwehr Kempten/Allgäu bekämpft werden mussten. Die Polizei ermittelt.

PKW Brand nach VU Autenried-BiberbergGegen 14.20 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle Allgäu über den Brand eines Pkw im Nachtigallenweg informiert. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Pkw des Besitzers bereits im Vollbrand. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurde das Feuer durch einen technischen Defekt im Motorraum ausgelöst, während der 46-jährige Kemptener sein Fahrzeug aussaugte, hierzu den Staubsauger aber an einer externen Stromquelle angeschlossen hatte, weshalb dieser nicht mit dem technischen Defekt in Verbindung gebracht werden kann. Da der Kemptener die Brandentwicklung rechtzeitig bemerkte, wurde er nicht verletzt. Die Kemptener Feuerwehr konnte den Wagen ablöschen. Es entstand Sachschaden von rund 5.000 Euro.

25-03-2014_kempten_allgaeu_pkw-Brand_tiefgarage_feuerwehr-kempten_liss_new-facts-eu20140325_0005Bereits eine Viertelstunde zuvor wurde der Einsatzzentrale ein Zimmerbrand am Rathausplatz gemeldet. Hier hatte der Besucher einer Gaststätte, der sich im Außenbereich befand und über ein gekipptes Fenster im ersten Stock eine Rauchentwicklung feststellte, den Inhaber über den Rauch informiert. Dieser versuchte zunächst noch vergeblich selbst zu löschen und zog sich hierbei eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Wegen der starken Rauchentwicklung im Treppenhaus mussten zwei junge Frauen und ein kleiner Hund von der Feuerwehr Kempten über die Drehleiter aus ihrer Wohnung oberhalb des Brandzimmers gerettet werden. Sie blieben glücklicherweise unverletzt. Den Zimmerbrand selbst hatten die Einsatzkräfte der Feuerwehr zügig unter Kontrolle. Durch das Feuer, dessen Ursache noch unklar ist, entstand ein Brandschaden von mehreren tausend Euro. Die Kriminalpolizei Kempten übernimmt die Ermittlungen hierzu. Der leicht Verletzte wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.