Kempten – Wohnungstür wegen Hundegebell eingeschlagen

polizisten-38

Foto: Symbolfoto

Ein 27-jähriger Kemptener fühlte sich am Mittwoch Abend, 11.02.2015, durch ein Hundegebell derart gestört, dass er die Wohnungstüre eines Nachbarn eingeschlagen hat, um seinen Unmut kundzutun. Gegenüber den herbeigerufenen Beamten zeigte sich der stark alkoholisierte Mann äußerst aggressiv und uneinsichtig. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro.