Kempten – Versuchte räuberische Erpressung

Kempten/Allgäu + 16.04.2013 + 13-0715

Am Dienstagabend, 16.04.2013, gegen 21.00 Uhr, wurde Am Göhlenbach in Kempten eine 52-jährige Kemptnerin Opfer eines versuchten Raubüberfalls.

polizisten-38Die Frau war zu Fuß von der Arbeit nach Haus unterwegs, als sie vom Täter mehrfach mit den Worten „Ey , Tasche her“ von hinten und auch von der Seite angesprochen wurde. Nachdem das Opfer nicht darauf reagierte, richtete er ohne Vorwarnung vermutlich eine Schreckschusspistole auf sie und gab einen Schuss ab. Danach rannte er in Richtung der Hochhäuser Am Göhlenbach/Ecke Stadtbadstraße und weiter in Richtung Aybühlweg davon.
Auf der Flucht wurde er durch eine beherzte unbeteiligte Tatzeugin zunächst verfolgt, die ihn aber in der Dunkelheit aus den Augen verlor. Das Opfer erlitt aufgrund des Schussknalls ein Knalltrauma und begab sich in ärztliche Behandlung. Der Täter wird als 15-18 Jahre junger Mann beschrieben, ca. 155 – 160 cm groß, schlanke schmale Statur, mit schwarzen bzw. dunklen kinnlangen Haaren, er sprach mit etwas tiefer Stimme in akzentfreiem Deutsch, er war dunkel gekleidet und nicht maskiert.


Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Kempten, Telefon 0831/9909-0.


Anzeige