Kempten – Verkehrssünder macht durch Beleidigungen auf sich aufmerksam

stopp polizei anhaltekelleEin 26-Jähriger aus dem Oberallgäu befuhr am Sonntagmorgen, 26.06.2016, gegen 07:00 Uhr, die Boleite in Kempten/Allgäu.

Dort kam ihm ein Streifenwagen der Polizei Kempten entgegen. Seinen Unmut über diese Begegnung brachte der Pkw-Fahrer zum Ausdruck, indem er der Streife die Zunge heraus streckte. Der Fahrer wurde zur Kontrolle angehalten. Sofort stieg er aus seinem Pkw aus und warf den Schlüssel in ein nahegelegenes Gebüsch. Dann gab er gegenüber den Beamten an, gar nicht selbst das Fahrzeug geführt zu haben. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer, unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Neben einem Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz hat sich der Tatverdächtige auch wegen Beleidigung zu verantworten.