Kempten-Thingers – Küchenbrand ruft Feuerwehr auf den Plan

Foto: Feuerwehr Kempten

Foto: Feuerwehr Kempten

Einen Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro verursachte ein Küchenbrand am Donnerstag Abend, 02.10.2015, in einem Hochhaus im Thingers bei Kempten. Offensichtlich hatte die 53-jährige Bewohnerin vergessen den Herd abzustellen, worauf es zum Brand kam. Seitens der Polizei wurden das betroffene, sowie das darüber liegende und darunter liegende Stockwerk geräumt. Alle anderen Bewohner wurden angewiesen, ihre Wohnungen nicht zu verlassen.

Die Feuerwehr konnte den Brand sofort unter Kontrolle bringen und löschen. Nach Entlüftung des Gebäudes konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen. Die Mieterin erlitt eine leichte Verbrennungen im Gesicht, ihre beiden 11 und 14 Jahre alten Kinder, die ebenfalls in der Wohnung waren, erlitten eine Rauchgasintoxikation. Sie wurden vorsorglich zur medizinischen Überprüfung in das Krankenhaus verbracht. Es kam jedoch zu keinem Gebäudeschaden. Seitens der Polizei wird wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt.