Kempten – Statt Sex ein Schlag ins Gesicht für den Freier – das Mobiltelefon klingelte zu oft

polizeiauto-55

Foto: Symbolfoto

Am späten Mittwoch Abend, 27.08.2014, kam es zwischen einem Freier und einer Prostituierten statt zu körperlicher Nähe, zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Der 57-jährige Mann fühlte sich durch das ständig klingelnde Mobiltelefon der Dame derart gestört, dass dies zunächst zu einem verbalen Streit führte. Der Streit schaukelte sich derart hoch, dass die 28-Jährige letztendlich dem Freier ihre Dienste verwehrte und ihm die Anzahlung vor die Füße warf.

Mit einem Fauschlag in das Gesicht des Mannes, verabschiedete sich die Frau schließlich und verließ die Wohnung.

Anzeige