Kempten – Schweizer Junggesellenabschied endet vor dem Richter

Kempten/Allgäu + 28.09.2013 + 13-1732

festnahme-65Eigentlich wollten sie nur einen Junggesellenabschied in Kempten/Allgäu feiern. Als die Schweizer Gruppe sich jedoch an einem Imbiss in der Kemptener Innenstadt aufhielt, beschädigte einer der Teilnehmer den dortigen Tresen und verzog vor dem Imbiss stehende Pflanzen. Die Gruppe flüchtete nach der Tat. Ein Mitarbeiter des Imbiss folgte der Gruppe und stellte diese wenig später. Hierbei kam es dann zur handgreiflichen Auseinandersetzung, wobei der Mitarbeiter des Imbiss durch einen Schlag an den Unterkiefer verletzt wurde.

Letztlich konnte die Gruppe durch die Polizei gestellt werden, die Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Kempten ordnete eine Sicherheitsleistung an, welche aber durch die Tatverdächtigen abgelehnt wurde.

Bei der Inhaftierung eines der Tatverdächtigen leistete dieser letztlich Widerstand gegen die eingesetzten Polizeibeamten, wobei drei Beamte leicht verletzt wurden. Der Tatverdächtige wurde am nächsten Tag dem Richter vorgeführt.

 

Anzeige