Kempten – Schleuser im Stadtgebiet festgenommen

Kempten/Allgäu + 21.10.2013 + 13-1852

polizei-anhaltungEine Streife der Kemptener Polizei kontrollierte in der Nacht zum Montag, 21.10.2013, im Stadtgebiet Kempten ein verdächtiges Fahrzeug. Der marokkanische Fahrer hatte vier syrische Flüchtlinge über die deutsch-österreichische Grenze transportiert.
Die bisherigen Ermittlungen der Polizeiinspektion Kempten ergaben, dass die Flüchtlinge von dem 44-jährigen Schleuser mit großer Wahrscheinlichkeit bereits in Italien aufgenommen und direkt mit dem Pkw nach Kempten transportiert wurden. Im Vorfeld der Schleusung mussten die Flüchtlinge einen Eurobetrag in dreistelliger Höhe (je nach Etappe) an die Schleusungsorganisation entrichten.

Die Flüchtlinge waren zum Teil nicht mehr im Besitz ihrer Identitätspapiere oder wiesen sich mit gefälschten europäischen Aufenthaltstiteln aus. Der Schleuser wurde dem Haftrichter vorgeführt und in Untersuchungshaft genommen. Die Flüchtlinge wurden nach Abschluss der Ermittlungen an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in München überstellt.

 

Anzeige