Kempten – Schläger vom ZUM gesucht – Zeugenaufruf

Kempten/Allgäu | 26.05.2012 | 12-1169

NotarzteinsatzAm vergangenen Samstag Morgen, 26.05.2012, wurde der Rettungsdienst gegen 4.00 Uhr zur ZUM (Zentrale Busumsteigestelle) in Kempten gerufen. Dort sollte eine bewusstlose Person am Boden liegen. Als die Sanitäter eintrafen, war von der bewusstlosen Person nichts mehr zu sehen. Es wurde nur bekannt, dass wohl jemand leicht im Gesicht blutete und weggegangen sei. Vier Tage später meldete sich ein junger Mann bei der Polizei um wegen diesem Vorfall Anzeige zu erstatten. Er wurde am frühen  Samstag von drei, bislang unbekannten Männern zusammengeschlagen, als er zwischen zwei Innenstadtdiscotheken wechseln wollte. Nach den Angaben des Geschädigten, warteten die drei 18-25 jährigen Männer, mit vermutlich osteuropäischer Herkunft, an der ZUM auf einen Bus. Als sie ihr Opfer kommen sahen, standen sie grundlos auf und bedrängten dieses. Plötzlich schlug einer von ihnen mit der Faust so hart zu, dass das Opfer bewusstlos wurde. Nach einem Filmriss kam er erst wieder zu sich, als er sich bereits auf dem nach Hauseweg, weit weg vom Tatort befand.

In Folge der Schläge auf seinen Kopf musste der junge Mann zwei Tage stationär im Klinikum behandelt werden. Er trug eine Gehirnerschütterung, einen Kiefernbruch sowie mehrere schmerzhafte Hautabschürfungen im Kopfbereich davon. Die Polizei sucht jetzt dringend nach Zeugen des Vofalls. Insbesondere ist nicht bekannt wer die Rettungsleitstelle verständigt hat. Das Opfer trug zur Tatzeit einen kleinen Rucksack mit sich. Hinweise nimmt die Polizei in Kempten, Telefon 0831-99090, entgegen. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.

Anzeige