Kempten – Rollerfahrerin verletzt sich bei Verkehrsunfall schwer

Kempten/Allgäu + 10.07.2012 + 12-1720

NotarzteinsatzEine Rollerfahrerin zog sich am Dienstag Abend, 10.07.2012, schwere Verletzungen bei einem Verkehrsunfall zu. Wie die Verkehrspolizei berichtete, fuhren eine Pkw-Fahrerin und hinter ihr eine Rollerfahrerin die Rottachstraße in Kempten vom Kreisverkehr kommend stadtauswärts. Unmittelbar nach der Feuerwehr verzögerte die Frau ihren Pkw, um rechts in den Parkplatz einzufahren. Hierzu blinkte sie auch ordnungsgemäß rechts. Die nachfolgende Rollerfahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte sie über den Pkw und prallte dann auf die Fahrbahn. Hierbei zog sie sich schwere Verletzungen zu.

 

Eine Zivilstreife der Verkehrspolizei befand sich einige Meter hinter den beiden Unfallfahrzeugen und beobachtete das ganze Geschehen. Deshalb war rasch der alarmierte Notarzt zu Stelle. Zuvor leisteten allerdings die Beamten und sofort zur Unfallstelle eilende Feuerwehrmänner Erste Hilfe. Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach Angaben der Verkehrspolizei auf etwa 1.500 Euro.

Anzeige