Kempten – Raubüberfall endet im Krankenhaus

Kempten/Allgäu + 13.11.2012 + 12-2675

Erst am Dienstag, 13.11.2012, wurde ein Raubüberfall auf einen 44-jährigen Mann bekannt, der sich bereits vor mehreren Tagen ereignet hatte.

Gewalt FenjaEisenhauer jugendfotos new-facts-euIn der Nacht von Dienstag, 06.11.2012, auf Mittwoch, 07.11.2012, befand sich ein 44-jähriger Kemptener auf dem Heimweg nach einem Gaststättenbesuch. Der alkoholisierte Mann wurde hierbei von einer oder mehreren bisher unbekannten Personen auf einem Fußweg zwischen der Boleite und der Scheibenstraße niedergeschlagen und am Boden liegend noch mehrfach mit Füßen getreten. Es sei dann versucht worden dem 44-Jährigen einen Goldring vom Finger zu ziehen, was aber nicht möglich war. Bargeld führte das aufgrund der Schläge und Tritte bewusstlos gewordene Opfer keines mit. Als der Geschädigte wieder das Bewusstsein erlangte, begab er sich selbst mit einem Taxi ins Krankenhaus Kempten, wo mehrere Platzwunden und Schädelbrüche festgestellt wurden und aufgrund der Verletzungen eine Verlegung und stationäre Aufnahme in die Uni-Klinik München veranlasst wurde.

Aufgrund der Erinnerungslücken konnte der Mann nur angeben, dass der oder die Täter osteuropäischer Herkunft seien. Ob es sich um einen Einzeltäter oder um mehrere Tatverdächtige handelt ist nicht bekannt. Hinweise erbittet die Kriminalpolizeiinspektion Kempten, welche die Sachbearbeitung übernommen hat unter der Telefon 0831/9909-0.

Foto: Gewalt Fenja+Eisenhauer Jugendfotos





Anzeige