Kempten: Räuberischer Diebstahl in Modegeschäft

Kempten | 18.06.2011 | 11-344

Am Samstag, 18.06.2011, kurz vor Ladenschluss, gegen 19.45 Uhr, beobachtete das Personal eines Bekleidungsgeschäftes in der Fußgängerzone in Kempten, eine 28-jährige Frau beim Ladendiebstahl. Die Kundin hatte mehrere unbezahlte Bekleidungsstücke in eine Tasche gesteckt und wollte das Geschäft verlassen ohne zu bezahlen. Als zwei Verkäuferinnen die Frau darauf ansprachen, wollte die 28-Jährige mit der Beute aus dem Geschäft flüchten.

Sie musste vom Personal bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeistreife festgehalten werden. Hiergegen wehrte sich die Ladendiebin. Sie versuchte weiter zu flüchten. Im Rahmen der Personalienüberprüfung stellten die Polizeibeamten fest, dass gegen die Frau zwei Haftbefehle wegen anderer Diebstahlsdelikte vorlagen. Außerdem führte sie nicht nur die Tasche mit dem Diebesgut bei sich, sondern trug zum Festnahmezeitpunkt auch noch eine nicht bezahlte Hose aus dem Bekleidungsgeschäft. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde die Frau in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischem Diebstahl wurde eingeleitet. Da die Frau weitere Bekleidungsstücke aus anderen Geschäften bei sich führte und keine Quittung hierfür aufgefunden werden konnte, wird jetzt überprüft, ob es sich hierbei um weiteres Diebesgut handelt.
Anzeige