Kempten – „Beinahe Unfall“ eskaliert

Kempten/Allgäu | 20.05.2012 | 12-1082

polizeiauto-40Zwei Verkehrsteilnehmer gerieten Sonntag Nacht, 20.05.2012, um kurz nach Mitternacht, im Kemptner Innenstadtbereich heftig in Streit, der schließlich in einer Körperverletzung endete. Laut dem 23-jährigen Kemptner sei er beim Überqueren der Straße zu Fuß beinahe vom 34-jährigen Pkw-Fahrer aus dem Oberallgäu überfahren worden. Als er seinem Unmut darüber Luft verschaffen wollte und gegen die Beifahrerfensterscheibe des Pkws klopfte, gerieten die beiden Männer aneinander. Der Pkw-Fahrer kommentierte das Rügen des Fußgängers damit, dass er aus seinem Fahrzeug stieg und den Fußgänger nach hinten schubste, woraufhin der Fußgänger stürzte und sich dabei leicht am Kopf verletzte. Der genaue Sachverhalt wird von der Polizei bei den Vernehmungen geklärt werden, wenn sich die Gemüter der Beteiligten beruhigt haben. 

Anzeige