Kempten – Polizei kann alkoholisierte Falschfahrerin (58) stoppen

stopp-bitte folgenEine gefährliche Fahrt entgegen der Fahrtrichtung unterband eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizei Kempten, die von den Beamten am Donnerstag Abend, 06.11.2014, gegen 22.30 Uhr bemerkt wurde.
Der Streifenwagen war auf der B12 in Richtung München unterwegs, als ihr am Ortsausgang – also im Bereich in dem die Fahrbahnen baulich getrennt sind – ein dunkelfarbenes Auto entgegenkam. Ein noch unbekannter Autofahrer musste der Falschfahrerin bereits stark nach rechts ausweichen. Auch wenn es deswegen glücklicherweise zu keinem Zusammenstoß auf der Kraftfahrstraße kam, sucht die Verkehrspolizei nun nach genau diesem Autofahrer, der sich bitte unter Telefon 0831/9909-2050 melden soll.
Den Beamten gelang es, den dunkelfarbenen Wagen anzuhalten, und bemerkten einen deutlichen Alkoholgeruch bei der 58-jährigen Fahrerin. Ein Vortest ergab einen Wert von über 1,7 Promille, weshalb bei ihr von einem Arzt eine angeordnete Blutentnahme durchgeführt wurde. Außerdem wurde ihr Führerschein einbehalten. Die Frau aus dem Landkreis Biberach, die nicht nur den bislang unbekannten Autofahrer, sondern auch ihre nüchterne Beifahrerin gefährdete, erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren.

Anzeige