Kempten – Polizei erntet Marihuana-Plantage ab

Foto: Polizei/Symbolbild

Foto: Polizei/Symbolbild

An einer entlegenen und schwer zugänglichen Lichtung in Iller Nähe südlich von Kempten/Allgäu fand ein Spaziergänger zufällig eine noch frisch angelegt Plantage aus jungen Hanfpflanzen. Der Kriminalpolizei Kempten gelang es durch Ermittlungen, den Besitzer zu identifizieren. Am Donnerstag, 23.06.2016, wurde die Wohnung des 50-Jährigen in einer an Kempten angrenzender Gemeinde durchsucht. Dabei konnten lediglich leere Anzuchttöpfe sichergestellt werden.
Die knapp 20 Pflanzen hatten mittlerweile eine stattliche Wuchshöhe zwischen 40 und 150 Zentimeter erreicht und wurden durch die Beamten jetzt abgeerntet, bevor sie auch nur annähernd die Erntereife erreichen konnten. Der Mann räumte ein, dass die erhoffte Marihuana Ernte für seinen eigenen Bedarf gedacht war. Er wird nun wegen des unerlaubten Anbaues von Betäubungsmitteln zur Anzeige gebracht.