Kempten – Passantin und Polizei retten Bussard

Kempten/Allgäu | 10.02.2012 | 12-0360

Einer aufmerksamen Passantin hat ein Bussard womöglich sein Leben zu verdanken. Am Freitag Morgen, 10.02.2012, fiel der Kemptnerin beim Entsorgen von Wertstoffen ein Vogel auf, welcher neben der Straße saß. Weil sie der Meinung war, dass der Greifvogel verletzt ist, rief sie die Polizei. Mit Hilfe eines Fachmannes wurde der sehr zutrauliche Vogel, welcher ein ca. 40 cm großer Bussard war, eingefangen. Eine erste Untersuchung des Bussards ergab, dass er vermutlich aufgrund der Kälte kurz vor dem verhungern war und sich deshalb einfangen ließ. Der Fachmann aus Dietmannsried nahm ihn mit nach Hause und versucht nun, dass Tier zu retten. Ob ihm das gelingt ist fraglich, da die Vögel bei Futtermangel so veranlagt sind, dass sie jeglichen Lebenswillen aufgeben.

Anzeige