Kempten – Nach Randale in die Ausnüchterungszelle

Festnahme150Zwei Personen mussten die Nacht von Mittwoch, 13.05.2015, auf Donnerstag, 14.05.2015, in der Ausnüchterungszelle der Polizeiinspektion Kempten verbringen. Im ersten Fall wurde durch Passanten die Polizei informiert. Den Mitteilungen zu Folge randalierte ein junger Mann in der Innenstadt. Die Beamten konnten den stark betrunkenen 29-jährigen Oberbayern am Residenzplatz feststellen. Da er meinte, in einer anderen Stadt zu sein und er offensichtlich nicht orientiert war, wurde er von den Beamten in Gewahrsam genommen.

Im zweiten Fall randalierte ein 20-jähriger Asylbewerber aus dem Oberallgäu vor einer Kemptener Gaststätte. Der Wirt hat ihn zuvor aus dem Lokal verwiesen, da er andere Gäste belästigte. Auch gegenüber den eingesetzten Beamten zeigte er sich nicht reumütig. Diese mussten ihn somit in Gewahrsam nehmen. Am Donnerstagmorgen nach seiner Entlassung, beleidigte und bedrohte er beim Verlassen der Wache noch drei Polizeibeamte. Deshalb muss er sich nun wegen den Straftaten verantworten.