Kempten – Motorradhelm nicht richtig verschlossen: Fahrer schwer verletzt

20170615_Unterallgaeu_Fellheim_Heimertingen_Motorradunfall_Feuerwehr_Poeppel_0010

Symbolbild

Schwere Kopfverletzungen zog sich am Sonntag, 16.07.2017, ein Motorradfahrer zu, der gegen 17.30 Uhr, in der Bachtelmühlsiedlung in Kempten/Allgäu alleinbeteiligt gegen den Randstein einer Fahrbahnverengung fuhr. Bei dem folgenden Sturz verlor der Fahrer seinen Schutzhelm und prallte mit dem Kopf auf den Asphalt.

Nach derzeitigem Kenntnisstand der Verkehrspolizei hatte der Mann den Kinnriemen nicht ordentlich verschlossen gehabt. Der 69-Jährige musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Ob bei ihm eine Alkoholbeeinflussung vorlag, werden die weiteren Ermittlungen zeigen.