Kempten – Mann (44) wegen Vergewaltigung und versuchten Totschlag verhaftet

Kempten/Allgäu + 20.02.2013 + 13-339

Die Mitteilung über den Hilferuf einer Frau führte in der Nacht von Dienstag, 19.02.2013, auf Mittwoch, 20.02.2013, zur Aufdeckung eines versuchten Totschlags.

Festnahme5Gegen 1.20 Uhr wurden der Kemptener Polizei Hilfeschreie aus einer Wohnung üner Notruf 110 mitgeteilt. Als die Streifenbesatzung bei der besagten Wohnung eingetroffen war, wurde ihr nicht geöffnet. Da jedoch die Stimme einer Frau aus dem Wohnungsinneren zu hören war, entschlossen sich die Beamten die Tür aufzudrücken und die Wohnung zu betreten. Zu diesem Zeitpunkt hielt ein Mann die 38-jährige Bewohnerin fest und lies die Frau beim Anblick der Polizeibeamten los.
Die weiteren Ermittlungen durch die Polizei Kempten und dem hinzugezogenen Kriminaldauerdienst (KDD) ergaben bislang, dass es sich bei dem Mann um einen 44-jährigen Mann aus Kempten handelt, welcher mit der Frau bekannt ist. Der mit über 1,6 Promille stark alkoholisierte Mann wollte nach derzeitigem Stand der Ermittlungen die Frau zuvor zum Geschlechtsverkehr zwingen. Als diese sich weigerte würgte er die 38 Jährige solange, bis es dieser schwarz vor Augen wurde.


Die Kriminalpolizei Kempten hat die Ermittlungen wegen Vergewaltigung und versuchtem Totschlag übernommen. Der Tatverdächtige wurde gestern auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Kempten vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl gegen ihn. Der 44 Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.


Anzeige