Kempten – Kradfahrer mit Sozius stürzt – Verletzungen melden sich nach kurzer Zeit

22-05-2016_Unterallgaeu_Breitenbrunn_Unfall_Motorrad_Polizei_Poeppel_0006

Symbolbild

Am Montagabend, 31.10.2016, gegen 21:30 Uhr, fuhr ein 16 Jahre alter Kradfahrer mit seinem 16 Jahre alten Sozius von der Albert-Ott-Straße nach rechts auf die Kotterner Straße Fahrtrichtung Schumacherring in Kempten.

Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit im Zusammenspiel mit abgefahrenen Reifen, rutschte beim Abbiegen das Hinterrad des Krades weg. Beide Personen stürzten auf die Fahrbahn und verletzten sich hierbei. Nach einer kurzen Pause fuhren die beiden Männer weiter in ein Schnellrestaurant. Hier klagte der Fahrer über stärker werdende Schmerzen. Ihm wurde übel und schwarz vor den Augen. Erst jetzt wurde vom Sozius der Rettungsdienst verständigt. Der Rettungswagen brachte den schwer verletzten Fahrer ins Klinikum Kempten. Hier wurden auch die Blessuren des Sozius versorgt.
Die Verletzungen der beiden Fahrer hätten vermutlich zumindest abgemildert werden können, wenn sie nicht nur Halloween Kostüme, in diesem Fall ein Gerippenkostüm, sondern neben Helmen, richtige Schutzkleidung getragen hätten. Am Krad entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.
Anscheinend wurde den auf der Fahrbahn liegenden Männern von Passanten geholfen. Diese werden gebeten bei der Verkehrspolizei zu melden. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Telefon 0831/9909-2050 entgegen.