Kempten – Kellerbrand in Mehrfamilienhaus – Bewohner mit Rauchgasvergiftung

Kempten/Allgäu + 06.01.2013 + 13-0031

kellerbrand-kempten-002

Am Sonntag, 06.01.2013, gegen 11.40 Uhr, wurde über Notruf 112 ein Kellerbrand bei der Integrierten Leitstelle Allgäu gemeldet. Beim Eintreffen der Rettungskräfte war das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses in der Lotterbergstraße in Kempten stark verraucht gewesen. Die Bewohner mussten kurzfristig das Gebäude verlassen.
Die Feuerwehr Kempten stellte den Brandherd in einem Kellerabteil fest und löschte diesen unter schweren Atemschutz ab.


Sechs Bewohner kamen mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung mit dem Rettungsdienst ins Klinikum; die Leichtverletzten konnten jedoch bald wieder entlassen werden.
Der Brand in dem Kellerabteil verursachte einen Schaden von ca. 15.000 Euro. Die Brandursache ist derzeit nicht geklärt.


Foto: Feuerwehr Kempten


Anzeige