Kempten – Junge Erwachsene schießen mit Gotcha-Waffen auf Personengruppe

Paintballkugeln GotchaSonntagnachmittag, 20.03.2016, gegen 16.45 Uhr, wurde die Polizei Kempten verständigt, nachdem eine Personengruppe, welche sich an der Bushaltestelle in Memhölz aufhielt aus einem vorbeifahrenden Pkw mittels einer Gotcha-Waffen beschossen wurde.

Dabei wurde eine 15-Jährige am Arm getroffen und leicht verletzt. Kurz nach dem ersten „Angriff“ fuhr ein weiterer Pkw, der in direktem Zusammenhang mit dem ersten Pkw steht, an der Bushaltestelle vorbei. Aus diesem wurde abermals auf die Personengruppe geschossen. Die 21 und 23 Jahre alten Tatverdächtigen konnten gefasst, die Gotcha-Waffe sichergestellt werden.

Die Aktion, die wohl als schlechter Scherz einzustufen ist, zieht nun mehrere Strafverfahren, u.a. wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Verstößen nach dem Waffengesetz nach sich.