Kempten – Jeder Spaß hat ein Ende oder er endet im Polizeigewahrsam

Kempten/Allgäu | 10.03.2012 | 12-0557

blaulicht 4Am Samstag Abend, 10.03.2012, gegen 22.00 Uhr, befuhr eine uniformierte Streifenbesatzung die Fußgängerzone. Hierbei traf sie auf zwei offensichtlich alkoholisierte junge Männer, welche sich einen Spaß daraus machten,  immer wieder vor das fahrende Fahrzeug zu springen und somit eine Durchfahrt zu verhindern. Die Beamten spielten kurze Zeit mit, da es aber kein Ende zu nehmen schien, forderten die Beamten die zwei 24 und 22 Jahre alten Deutsch-Russen  dann eindringlich dazu auf, nun endlich Platz zu machen. Der Jüngere wusste nun, dass es Zeit ist aufzuhören und machte Platz. Sein 24-jähriger Freund jedoch bäumte sich nun erst recht vor dem Auto auf und blieb stehen. Da der junge Mann nun auch recht aggressiv gegenüber den Beamten auftrat, wurde vorsorglich eine zweite Streife hinzugezogen.

Da bei dem Mann gutes Zureden nicht half und er den Anweisungen der Beamten partout keine Beachtung schenkte, wurde ihm der Gewahrsam angedroht. Bei der dann durchgeführten Gewahrsamnahme leistete der Mann massiven Widerstand gegen die Polizeibeamten. Hierbei wurden zwei Beamte leicht verletzt, nachdem er nach diesen trat. Neben der Anzeige musste der Mann den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. 

Anzeige