Kempten – Handtaschenraub aus Pkw vor roter Ampel

kriminalpolizei-rücken_poeppel_new-facts-euDer Insassin eines Autos wurde am Donnerstag Abend, 23.10.2014, die Handtasche geraubt, nachdem das Fahrzeug an einer Ampel stehen bleiben musste.

Gegen 21.05 Uhr musste der Sohn als Fahrer des Pkw in der Albert-Ott-Straße in Kempten/Allgäu vor dem „Forum“ als Linksabbieger an einer roten Ampel anhalten. Ein bislang unbekannter Täter näherte sich dem Fahrzeug zu Fuß, öffnete die Beifahrertüre und entriss der 77-jährigen Seniorin auf dem Beifahrersitz trotz Gegenwehr die auf dem Schoß liegende Handtasche und flüchtete. Die Dame kam mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt.

Die Tat wurde auch von anderen Zeugen beobachtet, wovon davon den Räuber zu Fuß in Richtung Kotterner Straße und über den „Parkplatz Allgäu Halle“ verfolgten, ihn dann aber unglücklicherweise aus den Augen verloren. Der Täter stürzte auf seiner Flucht und verlor hierbei die erbeutete Handtasche, weshalb er letztlich nichts erbeutete.

Beim Tatverdächtigen handelt es sich um einen dunkelhäutigen ca. 20 Jahre alten Mann, ca. 180 cm groß, schlanke Statur, afrikanisches Erscheinungsbild, er war mit Jeans und einer dunklen Kapuzenjacke bekleidet. 
Hinweise bitte an die Kriminalpolizeiinspektion Kempten unter Telefon 0831/9909-0.

Anzeige