Kempten – Gasbetankung eines Pkw löst Feuerwehreinsatz aus

Kempten/Allgäu | 10.03.2012 | 12-0559

gaseinsatz-kempten-002Am Samstag Nachmittag, 10.03.2012, alarmierte ein Pkw-Fahrer die Polizei, da er nach dem Betanken seines gasbetriebenen Fahrzeugs den Füllstutzen nicht mehr herausbekam. Da weder dem Pkw-Fahrer, noch dem Tankstellenpersonal, die Trennung von Fahrzeug und Zapfhahn gelang, informierten sie die Polizei. Da ersten Angaben nach teilweise auch Gas austreten würde, wurde dass am Schumacherring in Kempten gelegene Tankstellengelände durch die kurz drauf eintreffende Polizei und Feuerwehr Kempten abgesperrt. Nur mit Hilfe der Feuerwehr, welche entsprechende Sicherheitsvorkehrungen traf, gelang es, den Füllstutzen vom Fahrzeug zu trennen. Wie sich herausstellte, hat sich der Füllstutzen vermutlich irgendwie verkantet und bei den Versuchen, diesen wieder zu lösen, sind jeweils geringe Mengen Gas ausgetreten. Jedoch in so geringen Mengen, dass eine direkte Gefahr nicht gegeben war. Dank dem Geschick und dem Now-How der Kemptener Feuerwehr konnte der Fahrer seine Fahrt nach circa einer halben Stunde wieder fortsetzen und die Vertragswerkstatt aufsuchen, welche die Tankvorrichtung vorsorglich nochmals überprüfen soll.

Anzeige