Kempten – Freilaufende Hühner führen die Polizei zu Kiffer-Runde

images-5Am Freitagnachmittag, 18.03.2016, wurde die Polizeiinspektion Kempten im Bereich der Kaufbeurer Straße in Kempten/Allgäu über freilaufende Hühner informiert. Um eine Gefahr für die Hühner sowie für Verkehrsteilnehmer zu verhindern, verlegte eine Streife dorthin und fing die Hühner
ein. Beim Versuch, den Eigentümer der Hühner im Bereich der Hinteren Keck Kapelle zu ermitteln wurden die Beamten auf zwei Männer
aufmerksam welche die dortige Aussicht genossen. Bei näherer Betrachtung fiel den Beamten auf, dass einer der beiden, ein 54-jähriger
Kemptener eine verdächtige „Zigarette“ in der Hand hielt. Diese stellte sich als Joint heraus. Bei der im Anschluss durchgeführten Wohnungsdurchsuchung konnte noch weiteres Cannabis aufgefunden werden. Der Kemptener wird nun mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz rechnen müssen.