Kempten – Feuerwehr übt den Zusammenstoß am Bahnübergang

Kempten/Allgäu + 21.10.2013 + 13-1864

21-10-2013 feuerwehr-kempten bahnübung pressebilder new-facts-eu20131014 0001

Montag Abend , 31.10.2013, gegen halb acht, wurde der Löschzug 2 der Feuerwehr Kempten zu einem Übungseinsatz auf das Gelände der Deutschen Bahn AG in der Eich alarmiert. An einem Bahnübergang hatte eine Regionalbahn einen Zusammenstoß mit einem Pkw. Mehrere verletzte Personen waren im Fahrzeugwrack eingeklemmt und konnten sich nicht mehr aus eigener Kraft aus dem Auto befreien.

Nach der Erkundung durch Zugführer war schnell klar, das schweres Rettungsgerät zum Einsatz gebracht werden muss. Eine Gruppe des Zuges wurde damit beauftragt, die eingeklemmten Personen möglichst schonend aus dem total deformierten Fahrzeug zu befreien, während die zweite Gruppe sich um den Brandschutz, die Absicherung der Einsatzstelle sowie das Ausleuchten kümmerte. Nach schwierigen Rettungsmaßnahmen waren die zwei Übungsverletzten innerhalb kürzerster Zeit befreit und konnten zur weiteren Behandlung an den Rettungsdienst übergeben werden. Im Anschluss daran wurden auslaufende Betriebsstoffe aufgefangen und der Pkw unter dem Schienenfahrzeug herausgezogen.

Seit längerer Zeit übt der Löschzug 2 der Feuerwehr Kempten regelmäßig mit der Bahn um im realen Einsatzfall das Rüstzeug zum schnellen und korrekten Handeln zu gewinnen.

21-10-2013 feuerwehr-kempten bahnübung pressebilder new-facts-eu20131014 0002

 Quelle: Feuerwehr Kempten


Anzeige