Kempten – Elf Verletzte bei Brand in Seniorenheim

Kempten/Allgäu + 29.12.2012 + 12-3010

HLF-Mindelheim2 new-facts-euAm Samstag, 29.12.2012, um 3.16 Uhr, wurde im Seniorenheim, Stiftskellerweg in Kempten ein Feueralarm per Rauchmelder (BMA) ausgelöst.
Die Feuerwehr Kempten und Rettungskräfte fuhren zum Einsatzort. Hierbei wurde festgestellt, dass tatsächlich ein Zimmer im 4. Stock brannte. Die Feuerwehr konnte den Brand mittels Pulverlöscher sofort löschen. Im Zimmer lag die 74-jährige Bewohnerin bewusstlos auf dem Boden und wurde sofort gerettet. Diese erlitt eine starke Rauchgasvergiftung .
Die Insassen des 4. Stockes mussten wegen der Rauchentwicklung ihre Zimmer verlassen. Insgesamt erlitten weitere sechs Senioren sowie drei Pflegekräfte eine Rauchgasvergiftung. Ein Feuerwehrmann zog sich bei der Brandbekämpfung ebenso eine Rauchgasintoxikation zu.

Sämtliche elf Verletzte wurden ins naheliegende Krankenhaus verbracht. Nach Belüftung der Gänge durch die Feuerwehr konnten die Bewohner ihre Zimmer wieder belegen.
Durch den Brand ist kein Gebäudeschaden entstanden. Im Brandzimmer liegt vorwiegend ein Inventarschaden und eine Beschädigung durch Verrußung vor. Der Schaden wird derzeit auf ca. 5.000 Euro geschätzt.
Die Feuerwehr Kempten war mit ca. 30 Kräften und der Rettungsdienst mit etwa 50 Kräften am Einsatzort gewesen. Im Seniorenheim sind derzeit über 100 Personen untergebracht. Die Brandursache ist derzeit nicht geklärt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

 

Anzeige