Kempten – Drei Personen nach Rezeptfälschung festgenommen

Kempten/Allgäu + 16.04.2014 + 14-0540

kriminalpolizei-rücken poeppel new-facts-euDie Kemptener Polizei konnte drei Personen ermitteln, die Rezepte zur Erlangung von Drogenersatzstoffen fälschten und am Dienstag, 15.04.2014, versuchten diese in verschiedenen Apotheken im Stadtgebiet von Kempten einzulösen.

Eine Frau und ein Mann im Alter von 36 und 54 Jahren hatten am Dienstag Nachmittag versucht in einer Apotheke unter Abgabe der entsprechenden Rezepte diverse Medikamente abzuholen. Die aufmerksame Apothekerin gab die geforderten Schmerzmittel und Schlaftabletten allerdings nicht heraus, sondern informierte die Polizei, nachdem die beiden die Apotheke wieder verlassen hatten.


Polizeiinspektion und Kriminalpolizei Kempten fahndeten daraufhin mit mehreren Zivilbeamten erfolgreich nach dem Duo. Beide Kemptener wurden etwa eine halbe Stunde später im Innenstadtbereich gestellt. Dadurch konnte aufgedeckt werden, dass die beiden zuvor bereits in anderen Apotheken versucht hatten Rezepte einzulösen. Bereits seit rund 14 Tagen hatte die Kemptener Kripo gegen einen zunächst unbekannten Rezeptfälscher ermittelt.
Die Ermittlungen führten nach der Festnahme des Duos nun auch zu deren Hintermann: Ein 25-Jähriger hatte die Rezepte gefälscht und demnach die Frau und den Mann mit der Abgabe der Fälschungen beauftragt. Bei den im Anschluss vorgenommenen Durchsuchungen wurde weiteres Beweismaterial sichergestellt.


Anzeige