Kempten – Brand in Asylbewerberunterkunft – fünf Verletzte

Kempten/Allgäu + 02.12.2012 + 12-2826

feuerwehr-kempten presse new-facts-eu-zimmerbrand-kempten-004

Am Sonntag, 02.12.2012, gegen 14.45 Uhr, wurde der Integrierten Leitstelle Allgäu über Notruf 112 ein Brandfall in einer Kemptener Gemeinschaftsunterkunft mitgeteilt. Erste Bewohner hatten das Haus bereits verlassen. Die Feuerwehr Kempten gelangte aufgrund der starken Rauchentwicklung nur mittels Atemschutz in das Gebäude. Darin konnten sie den Brandherd nahe einem Herd ausfindig machen und Löschen.

In Nähe des Herdes konnte ein 44-jähriger Bewohner gefunden werden, welcher kaum ansprechbar gerettet werden musste. Daneben wurden vier weitere Bewohner, darunter die beiden 27 und 29-jährigen Bewohner die anfängliche Löschversuche unternahmen, durch Rauchgaseinatmung leicht verletzt.
Die genaue Brandursache ist noch unbekannt. Der 44-jährige Bewohner musste mit schweren Rauchgasverletzungen in eine Klinik eingeliefert werden. Der Brandschaden wird derzeit auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Foto: Feuerwehr Kempten



Anzeige