Kempten – Bierflache über den Kopf geschlagen

Lkrs. Oberallgäu/Kempten + 22.06.2012 + 12-1513

polizeiauto-40In der Nacht von Freitag auf Samstag, 23.06.2012, kam es während der auf den Straßen stattfindenden Siegesfeiern, anlässlich des Viertelfinalspiels der deutschen Mannschaft, zu zwei körperlichen Auseinandersetzungen. Ein 28-jähriger Mann bekam von einem Unbekannten eine Bierflasche über den Kopf geschlagen und ging zu Boden. Am Boden liegend kam dann eine weitere unbekannte männliche Person hinzu und schlug mehrfach mit der Faust auf den Kopf des Mannes ein. Als ein Zeuge dazwischen ging und die Polizei alarmierte, flüchteten die beiden Täter. Der 28-jährige erlitt glücklicherweise nur leichtere Blessuren, wurde aber vorsorglich mit einem Sanka ins Krankenhaus gefahren und untersucht. Der Grund für die Auseinandersetzung ist noch unklar.

Vor den Augen der Polizei, sprang ein 32-jähriger Mann offensichtlich grundlos auf einen anderen zu und schlug diesem mit der Faust mitten ins Gesicht. Der alkoholisierte Täter wurde von den Beamten sofort zu Boden gebracht und in Gewahrsam genommen. Den Rest der Nacht verbrachte der Mann in der Arrestzelle.
Im Bereich des Rathausplatzes wurde eine 17-jährige Schülerin von einer geworfenen oder von einer Brüstung heruntergefallenen Flasche am Kopf verletzt. Das Mädchen erlitt eine kleine Kopfplatzwunde, welche im Krankenhaus behandelt wurde.

Anzeige